Gleichbehandlung

Der Begriff Diversität wird mit Blick auf das darin steckende Potenzial verwendet und setzt auf einen verantwortungsvollen Umgang und die Nicht-Diskriminierung in den Bereichen Geschlecht, Alter, Religion, Weltanschauung, ethnische Zugehörigkeit oder sexuelle Orientierung. Ein umsichtiger Umgang mit Diversität ist der Ausgangspunkt für Chancengleichheit.

 

Vielfalt und Diversität zu verstehen bedeutet nicht, das "Andere" nur zu akzeptieren sondern es heißt vielmehr, die Vielfältigkeit anderer Menschen wertzuschätzen, zu respektieren und sich aktiv für Gleichbehandlung einzusetzen.

 

Gegenwärtig werden jedoch immer mehr Menschen mit Diskriminierung und Rassismus (auf Grund der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, des Alters, der sexuellen Orientierung, der Religion, des Glaubens, auf Grund körperlicher oder geistiger Einschränkungen) konfrontiert, wodurch es von größter Bedeutung, ist Vorurteile und Stereotypen zu bekämpfen und Offenheit und Gleichberechtigung zu fördern. Gleiche Rechte und Chancen sind eine wichtige Grundvoraussetzung für ein gelungenes Zusammenleben und eine nachhaltige Weiterentwicklung unserer Gesellschaft.

Die Kampagne

Mit der Kampagne „Vielfalt, ja bitte - Welcome Diversity!“ setzt das INTERKULTURELLE ZENTRUM in Zusammenarbeit mit der MODESCHULE GRAZ und seinen zahlreichen KooperationspartnerInnen ein sichtbares Zeichen für VielfaltRespekt und Gleichbehandlung. Rund um den Eurovision Song Contest machen wir auf die Vielfalt in unserer Gesellschaft aufmerksam und holen ihre vielen verschiedenen Gesichter vor den Vorhang.